Familienleben, Ullrich-Turner-Syndrom

Lebenbilder statt Krankheitsbild #122 mit Wochenende in Bildern 

8. Oktober 2017

Der Samstagmorgen gestaltete sich eigentlich wie immer. Nur hatten wir ein Besuchskind und meine Anwesenheit beim morgendlichen Lesen war nicht erwünscht. 

Ich machte dann einfach das Frühstück.

Es wurde gemalt und gespielt. 

Und irgendwann wollten die Mädchen kneten. Problem: Keine Knete im Haus. Aber wir sind kreativ und die Kinder mit Salzteig auch sehr glücklich. Sogar dem Wunsch nach Farbe kann ich nachkommen. 

Bloß… Ich hätte sie nicht im Backofen vergessen sollen. Ein Grund mehr das Besuchskind erneut einzuladen. 

Die Kinder spielten. Und spielten. Und spielten. Super entspannt. Will ich öfters so haben.  

Zum Mittag gab es einen kleine Snack und dann gings los. 

Am Alex trafen wir eine weitere Freundin von Krümelie und ihre Mama, meine Herzdame. Der Papa meiner Kinder kam auch mit. 

Gemeinsam erreichten wir unser Ziel. Das Columbia Theater. 

Wir hatten Karten für das 3Berlin und Freunde Kinderkonzert. 

Anfangs freuten sich die Mädchen und Krümel. Dann wurde es voller und manche Erwachsene waren echt unachtsam, sodass die Kinder sich an uns drängten. 

Krümelie wollte gerne tanzen, doch der Platz reichte ihr nicht. Dann war es den Kindern zu laut. Sie wollten sich bewegen. An die Luft. 

Wir hielten uns in einem Seitenteil auf. Der Sohnemann war angetan von den Stühlen. Ich knipste ein Foto. Sprach mit Kolleginnen. 

Die Mädchen gingen nochmal in den Konzertsaal. Verfolgten den Rest und konnten die Eindrücke nun besser einordnen, denke ich. Sie berichteten aufgeregt von dem Gesehenen bzw. Gehörten und trällerten. 

Mit Krümel, dem Papa, Krümelie und ihrer Freundin fuhren wir mit dem Bus am späten Nachmittag zurück. Die Kinder spielten Schnick-Schnack-Schnuck und dachten sich eigene Figuren aus. 

Was für eine schöne Aufmerksamkeit. Die Post war da. Bekommt ihr auch selten angenehme Briefe? Bucherlebnistag klingt großartig. Und die BuchBerlin wurde gleich in den Kalender eingetragen. Das wird toll. 

Wir bestellten Pizza. Die Kinder „kochten“ und so konnten wir Erwachsenen noch einen Moment plauschen bis der Moment des Abschieds gekommen war. Krümelie war sehr traurig, dass ihre Freundin abgeholt wurde. Doch platt vom Tag ging es zeitnah in die Federn. 
Am Sonntag weckte mich der Sohnemann um halb neun. Was für ne Zeit… herrlich. 

Krümelie schlief sogar noch. 

Lesezeit. Frühstück. Spiel. 

Ich machte mir nen Kaffee und schaute mir die neueste Ausgabe der UTS-Nachrichten an. Fotografierte sie. Postete. 

Am Ende auf Seite 28 ist ein Beitrag von mir und Krümelie. Am Ende steht bei Literatur mein geliebtes Buch, worüber ich mich immer sehr freue. Außerdem wird diese Seite hier erwähnt und ist neben einem kleinen Ausmalbild von Sari in bester Gesellschaft. 

Wir bauten einen Unterschlupf. Außerdem war „Bühne“ das Thema verschiedener Rollenspiele. 

Da die Sonne so schön zum Fenster herein schaute, zogen wir uns an und freuten uns über den Herbst. 

Die Kinder und ich liefen über den Flohmarkt am Boxi. 

Wir waren bitter-süß angezogen und staunten über den „Urwald-Spielplatz“. 

Irgendwie hat mich der umgestürzte Baum sehr berührt. 

Wir streiften durch den Kiez. Sonntagssüß durften sich die Kinder bei Herr Nilson aussuchen. Yammi. 

Am späten Nachmittag schafften die Kinder, was ich nicht hin bekam. 

Ich hatte bei Ebay einen schicken, roten, Vintagekoffer ersteigert. Leider bekam ich ihn nicht auf. Man will ja schließlich nix zerstören. Die Kinder fragten, ob sie den Koffer nutzen könnten und öffneten das Teil in 2 Minuten. 

Sie hatten übrigens die selbe Idee wie ich. Bei „little art“ gesehen (Erinnerung hier), sollte der Koffer für Kreativmaterial sein. 

Die Kinder hüpften in die Wanne, ich hauselfte und dann gab’s auch schon Abendbrot. 

Krümelie wurde von ihrem Papa abgeholt und Krümel machte es sich im großen Bett gemütlich. 

Schon ist das Wochenende um. 

Mehr Eindrücke gibt es hier bei Susanne von Geborgen Wachsen. 

Ich wünsche dir einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche. 

Anne 

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Sarah Kroschel 9. Oktober 2017 at 9:02

    Mensch ich hab auch schon ewig Lust mal wieder auf einen Flohmarkt zu gehen. Oh du wertvolle und seltene Zeit *lach* Hach, es freut mich zu sehen, dass die Ausmalbilder immer noch Gebrauch finden <3

    • Reply Anne 10. Oktober 2017 at 23:08

      Ich liebe deine Ausmalbilder.
      Und Flohmarktbummel sind super. Kann ich nur empfehlen.

  • Reply Freya 9. Oktober 2017 at 18:03

    Liebe Anne,

    Salzteig habe ich früher immer mit meiner Oma gemacht. Ich selbst aber auch mit meinen Kids und den Minifeuerwehrkids. Das Kinderkonzert finde ich aber eine schöne Idee und der Bucherlebnistag klingt toll.
    Ich wünsche Dir einen tollen Start in die neue Woche und hoffe das Wetter wird besser.

    Liebe Grüße

    Freya
    http://www.dieplaudertasche.com

    • Reply Anne 10. Oktober 2017 at 23:10

      Hallo Freya,
      schön von dir zu lesen. Danke.

    Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen