Erzieherin & Kindergarten, Lesezeit, Rezension

Lesezeit #17 – Welche Farbe hat ein Kuss? ♡ Buchliebe, Kitaprojekt und Vorlesefieber

9. Mai 2018

Für mich ist ein Kinderbuch – besonders im Kindergarten- ein Schatz. Eine Quelle. Ein Ausgangspunkt. Ein Begleiter. Ein Ideengeber.

Bereits im Dezember schrieb ich über Kinderbücher und gemeinsame Lesezeit (im Kindergarten), die bildet, die Wissen und Nähe bringt. Auch bei den Themenboksen (Inklusion und Regen) geht es darum, dass ein Buch Möglichkeiten eröffnet.

Ich bin auch im Vorlesefieber.

Wie Eliane von Mint&Malve. Sie macht mit ihrer Blogparade auf den Schweizer Vorlesetag aufmerksam. Und obwohl ich nicht in der Schweiz lebe, bin ich im #Vorlesefieber und möchte euch von einem Projekt rund um ein Buch berichten. Es geht also darum wie ich Vorlesemomente im Kindergarten gestalte und ein bisschen auch Zuhause.

In Beziehung tretten zum Vorleser, zu den anderen Zuhörern und zu eigenen Gefühlen und Gedanken – das wollen wir. Und das wollen wir unterstützen als Erwachsene und so lesen wir uns in Minimias Welt und grübeln mit ihr.

Welche Farbe hat ein Kuss?

Rocio Bonilla • Jumbo

Minimia radelt wie ein Sausewind, kümmert sich um ihre Pflanzen und liebt Erdbeertörtchen sowie Mamas Geschichten. Am allerliebsten jedoch malt sie. „Millionen Dinge“. Nur bei einer Sache überlegt sie.

Soll sie rot wie Spaghettisoße, grün wie Krokodile, gelb wie gute Ideen, braun wie Schoki, weiß wie Schnee, rosa wie Törtchen, blau wie Wasser, schwarz oder grau verwenden?

Immer fällt ihr ein, was gegen die Farbwahl spräche… Am Ende ist Minimia ratlos und fragt: „Mamiiiii! Weißt du, welche Farbe ein Kuss hat?

Ich ließ die Antwort aus bzw. überblätterte sie. Wir werden schließlich eingeladen zu überlegen. Und genau das haben wir Zuhause und im Kindergarten getan.

Die Kinder waren sich einig, dass ein Kuss rot ist. Dass rote Lippen (also Lippenstift) gekauft werden können. Dass Küssen mit Bewegung zu tun hat und das ein Kuss leuchten und fliegen kann. Meine Tochter meinte, dass man jemanden küsst oder feine Damen auf die Hand.

Die Kinder schlüpften in MiniMias Rolle und malten mit Farben im Stehen, mit Buntstiften im Liegen, mit Spritztechnik und einfach so, wie sie es wollten und was sie wollten.

Bei schönem Wetter fand das im Garten statt. Über Farben wurde geredet. Gemischt wurde. Manchmal waren Küsse ekelig. Manchmal wurde gekichert. Immer wieder wurde das Buch gelesen.

In den Nestgruppen gab es Leserunden mit viel Mimik und Geräuschen. Kussschmatzen ohne Ende. Außerdem kamen in diesen Runden die Fensterbausteine mit Licht zum Einsatz. Wer fasziniert zuhört, sollte sich anschließend ein bisschen bewegen und etwas ausprobieren können. In den Nestgruppen ging es also mehr um Farben als Gefühle. Die älteren Kinder hingegen grübelten richtig.

Um die Stränge (aktives Malen, Farbauseinandersetzung, Gedanken & Lesen) zusammenzuführen und zur Dekomentation bzw. zur Erinnerung für die Kinder fand an einem Tag Anfang Mai eine Miniausstellung in unserem „großen Saal“ statt.

Das Kinderbuch „Welche Farbe hat ein Kuss?“ wurde von mir vorgelesen und die Kinder schauten sich die Werke an. Sie unterhielten sich.

Küsse kommen übrigens vom Mund und sie sind bunt – so das allgemeine Fazit.

Nicht alle Kinder haben an allen Aktivitäten teilgenommen. Aber alle kennen Mia.

Meine Tochter sagte, dass zum Küssen Liebe gehört und brachte mich damit auf eine Idee, sodass ich noch ein weiteres Buch zum Vorlesen mitbrachte. Davon berichte ich nächsten Mittwoch.

Liebe zu Büchern

Mir ist wichtig, dass Vorlesen mehr ist als Vorlesen. Dabei passiert immer mehr als Schrift in gesprochene Sprache zuübersetzen. Das ist der Grundstein für die Lieb zu Büchern.

Und ein Buch kann der Ausgang für ein Projekt sein und inspirieren. Es macht Spaß. Und es macht Freude sich in „andere Welten“ zu begeben. Zu lernen. Und es ist schön zusammenzurücken. Egal ob Zuhause oder im Kindergarten. (Vor)Lesen bildet und eigentlich müssten alle im Vorlesefieber sein.

Wie gestaltest du Lesezeit(en)? Bist du auch im Vorlesefieber?

Anne

Mein Buch von „Welche Farbe hat ein Kuss?“ hatte ich bei kinderbuchlesen.de gewonnen (dort findet ihr auch eine Rezension) und ich nahm es mit in die Kita. Da es so gut ankam, habe ich ein Rezensionsexemplar angefragt, was in den Besitz des Kindergartens übergeht.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Eliane 11. Mai 2018 at 11:02

    Liebe Anne
    Ganz, ganz lieben Dank für diesen inspirierenden Beitrag! Das macht richtig Lust, auch mal zu „Kussschmatzen“ und Küsse zu malen! Das passt doch auch wunderbar zum nahenden Muttertag und zum gestrigen Vatertag, nicht? Dein Fazit finde ich ganz wundervoll: „Das Vorlesen ist der Grundstein für die Liebe zu Büchern.“
    Herzliche Grüsse, Eliane (von MINT & MALVE)

    • Reply Anne 14. Mai 2018 at 6:37

      Liebe Eliane, hier auch nochmal vielen Dank für deine lieben Worte, viele Küsse, Bilder möchte ich dann gerne sehen, und einen wundervollen Lesetag am 23. Mai.
      Viele Grüße Anne

    Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen