Familienleben

Lebensbilder statt Krankheitsbild #162 mit halbem Wochenende in Bildern

9. Juli 2018

Der Samstag startete mit selbstgemachtem Brot. Das Tochterkind war tags zuvor auf einem Ausflug, hatte dort gebacken und das Brot mitgebracht.

Mir hats geschmeckt.

Die Kinder spielten, ich hauselfte, wuselte. Wir kuschelten, spielten. Nichts Außergewöhnliches passierte.

Am frühen Nachmittag ging es dann los zu einem Geburtstag.

Gefeiert wurde in einer Turnhalle.

Super entspannt. Die Kinder schwangen an Seilen, hüpften, schauketen, liefen um Hindernisse oder so und allerlei Bälle waren im Einsatz.

Es gab Zuckerwatte und „ein Pony wurde verhauen“- O-Ton Tochterkind.

Abendessen gab es auch und nach sagenhaften 5 Stunden und Dosen werfen, machten wir uns auf den Heimweg.

Schön war es. Die Kinder waren begeistert. Auf dem Weg staunten wir über die vielen Beeren am Wegesrand.

Die Kinder jubelten über ihr echtes Plastikgold

und vielen erschöpft in ihre Betten.

Am Sonntag machte ich keine Bilder. Allgemeine Erschöpfung hatte sich breit gemacht. Ich brachte die Kinder zu Papa. Er brachte sie mir später zurück. Dazwischen habe ich geschlafen. Mein Körper zeigte mir, dass ich eine Pause brauchte. So ist das manchmal.

Was hast du am Wochenende getrieben?

Mehr WiBs gibt es bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Schönen Wochenstart.

Anne

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen