Lesezeit, Rezension, Themenboks

Lesezeit #15 – „Was tust du wenn es regnet?“ mit Themenboks „Regen“

27. März 2018

(Vor)Lesemomente schätze ich sehr. Ein Buch zum Festhalten. Ein Grund zum Einkuscheln. Eine Anregung zum Denken und Fühlen.

Für die Kinder und mich schaue ich nach Büchern. Ich suche gezielt nach einem seitenstarken Mehrwert zum Beispiel in den Bereichen „Miteinander“, „Vielfalt“, „Anderssein“ und „Ich-Sein“. Diese sammele ich in dieser Reihe namens „Lesezeit„.

Das folgende Buch gefiel mir bei der didacta unglaublich gut. Es stand da zwischen all den bunten Messehinguckern und strahlte mich an, so fragte ich nach einem Rezensionsexemplar. Ein Buch für das Miteinander… miteinander lesen, fragen und forschen.

WAS TUST DU

WENN ES REGNET?

Haery Lee • Byeongkyu Jeong • SchauHör-Verlag • 2007

Als wir das Buch aufschlugen, erblickten wir Regendarstellungen und konnten lesen: Regnet es so, was wird wohl ein Gepard, ein Löwe, ein Schmetterling, ein Tyrannosaurus, ein Tiger, ein Drache oder mein Papa tun? Dazwischen konnten wir Antworten finden.

Dieses Buch ist eine Einladung. Es lädt uns ein zu überlegen. Was könnten den all diese Tiere tun?

Wir können unserer Fantasie freien Lauf lassen und sie erweitern. Weiterspinnen. Was wird wohl ein Elefant tun oder Edda oder Maxim? Und was machen die Häuser und Bäume? Wie ist es drinnen oder draußen, wenn es regnet?

Das Buch regt zum Sprechen an. Zum Dialog. Und es überrascht. Unsere Antworten stimmten meist nicht mit denen des Buches überein. Das machte aber nichts.

Mit wenig Worten kommt das Werk aus, lässt uns eben viel Raum für eigene, und die Illustrationen sind stark. Im ersten Moment sieht es aus als wären da schwarz-weiß/ schwarz- grau Zeichnungen, aber bei genauem hinsehen…

Die koreanische Originalausgabe erschien 2001 und ich finde es großartig, dass wir dank des SchauHör-Verlag eine deutsche Ausgabe haben. Es stecken so viel Zauber und Möglichkeiten darin.

Themenboks „Regen“

Meine Kinder und ich hatten einige Idee zum Thema „Regen“. Deswegen kommt hier nun eine weitere Themenboks für Kindergarten-Kinder.

Über das Wetter lässt sich immer plauschen. Zu warm. Zu kalt. Kein Schnee. Zu viel Schnee. Sonne. Wolken. Regen.

Mein Sohnemann liebt es in Pfützen zu springen. Mit Stolz tragen die Kinder ihre Regenschirme. Ich vergesse meinen mit Vorliebe.

Wie fühlt sich Regen an? Wie sieht er aus? Wie entsteht er? Und warum wollen wir nicht nass werden?

So viele Fragen, die mir kamen, die ich meinen Kindern stellte, die ich den Kita-Kindern auch noch stellen werde. Sprachanregung delux.

Krümelie und Krümel haben Regen gemalt. Ihre Darstellung ähnelt denen im Buch. Langgezogen waren ihre Striche.

Krümelie sprach von Tropfen und Kreisen und so sind wir an einem regnerischen Tag auf den Balkon. Wir haben Regentropfen eingefangen. Sie hielten sich tapfer am Geländer. Regelrechte Regentropfenrennen haben wir veranstaltet.

Klatsch und es gibt Tropfen. Der Wind macht wohl die Fäden, meinte das Tochterkind und ich freute mich über ihre Gedankengänge.

Die Abbildung von Regen beschäftigte meine Kinder. Der Sohnemann zum Beispiel hämmerte mit einem Stift Punkte auf ein Blatt. Da es momentan draußen zu kalt ist, haben wir uns für drinnen und Farben mit viel Wasser entschieden.

Spritzbilder lassen sich mit Zahnbürsten gut machen. Das war dem Sohnemann aber zu klein. Er bestand auf eine größere Bürste.

Verschiedene Werkzeuge (Zahnbüste, Klobürste, Spüllbürste) lassen sich im Kindergarten gut anbieten und ein Vergleich der Ergebnisse ist sicher spannend.

Wir haben halbierte Pappteller verwendet. Da sie gebogen sind, hatten die Tropfen noch mehr Anreiz zum Fließen. Außerdem konnten wir daraus Regenschirme basteln.

Da endeten die Ideen noch nicht.

Dieses Buch ist eine großartige Sprachanregung und ich wollte das erweitern. Und so habe ich noch Erzählmaterial über das Wetter dazu gepackt.

Aufreihen, in Form legen oder einzeln aus der Boks/ einem Säckchen nehmen und so einen weiteren Ausgangspunkt für Geschichten und Ideen schaffen.

Was ist drin in der Themenboks „Regen“?

  • Das Buch „Was tust du wenn es regnet?“
  • halbierte Pappteller
  • verschiedene Spritzbürsten und Tusche
  • Papier und Stift
  • ein blaues Tuch (vielleicht auch weiß) zur Darstellung von Regen, zum Tanzen wie Regentropfen, als Unterlage
  • Erzählmaterial mit Wetterabbildungen (hier geht es zum DIY-Post dazu)
  • Platz für Ideen

Regentypen, Tropfen, Darstellungen, kleine und große Tiere, Fantasie und Regenschirme – das Buch „Was tust du wenn es regnet?“ ist großartig.

Wofür brauchen wir Regen? Und wo geht er hin? Wo kommt er her? So viele Möglichkeiten für Projektanfänge.

Wenige Worte und kräftige Striche können der Anfang sein sich mit wichtigen Themen wie der Umwelt auseinanderzusetzen.

Das Buch endet mit der wortlosen Antwort auf die Frage „Was macht Papa, wenn es so regnet?“

Und ich schließe mit Frage: Was machst du eigentlich bei Regen?

Anne

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Welche Farbe hat ein Kuss? ♡ Kinderbuch, Kitaprojekt und Vorlesefieberx-mal anders sein 11. Mai 2018 at 7:47

    […] Kindergarten), die bildet, die Wissen und Nähe bringt. Auch bei den Themenboksen (Inklusion und Regen) geht es darum, dass ein Buch Möglichkeiten […]

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen