Lesezeit, Veranstaltung, Werbung

BuchBerlin 2018

26. November 2018

Eine Schatzsuche zwischen Bücherrascheln und Stimmengewirr – so war die fünfte Berliner Buchmesse, DIE BuchBerlin, für mich.

Tinx verlegt Bücher am Puls der Zeit, denn gesprochenes Wort ist gelebtes Wort. Passend zu dem Werk, was ich mir spontan gekauft habe, kann ich mir auf die Geschichte abgestimmte Gittarenmusik anhören.

Eine Buchmesse am 24. und 25. November von Buchliebhabern für Buchliebhaber mit Hingabe, Details und persönlichem Kontakt, zum Netzwerken und Entdecken… kein klassisch kommerzielles Event, sondern eine Möglichkeit vor allem für unabhängige Verlage, Selfpublisher und neugiere Lesehungrige…

An den Ständen entlang streifen und Buchschätze finden. Quatschen, stöbern und blättern zwischen Belletristik, Fantasy, Krimi/Thriller, Comics/Manga und Liebe/Erotik.

Rund 250 Aussteller präsentierten ihre Werke, die es so nicht in jedem Buchhandel gibt. So wie Nele Handwerker.

Neue Welten taten sich auf und bereits betretene, die unbedingt mehr Beachtung verdienen, fand ich auch (wieder) so wie die Bücher von Olga&Marie.

Ich war am Sonntag mit dem Tochterkind und dem kleinen weißen Zauberhäschen da. Was man halt so dabei hat…

Der Indipendent-Verlag Marta Press bringt gesellschaftskritische Bücher auf den Markt. Manchmal wirklich keine leichte Kost. Im Programm gibt es auch Kinderbücher. Ich bin ein großer Fan von „Flora und der Honigkuss“ sowie „PS: Es gibt Lieblingseis.„.

Während das Tochterkind zwischenzeitlich malte, entdeckte ich „Das Kängumur“ und sie sozusagen auch.

Gemeinsam mit dem Känguru und dem Lemur können Kinder forschen, sammeln und pflanzen. Mit dem „Sammelalbum für Naturforscher“ geht es auf Forschungsreise in die Welt der Blumen und Bäume. Warum blühen Blumen? Wie lässt sich das herausfinden? Genau, die Blumen fragen…

Bei World for kids bekam ich Fernweh. Farbenfroh mit Wissenswertem. Dem Novembergrau entgegen.

„Taubenalma“ hat einen wundervollen Untertitel. „Du bist mehr, als du glaubst zu sein.“. Tauben gibt es ja einige in der Hauptstadt. Die Kinder bitten mich immer am Bahnhof sie zu sprechen. Die Symbolik ist damit nah an der Lebensrealität von Kindern. Das Buch ist ein Herzensprojekt, kommt mit Wissen daher und möchte Lösungswege aufzeigen.

Immer eine Freude sind die Buchschätze von Edition Pastorplatz. Mein persönliches Highlight bleiben jedoch die Nachtschwärmer.

Das kleine Monsterbuch kauften wir bereits im Sommer. Der Sohnemann kann es auswendig. Die kunstvollen Bilder lassen mein Herz höher schlagen. Die Pappbücher vom Eichhörnchenverlag sind klasse für Kleinkinder und wecken Lesefreude.

Bei zwei Lesungen lauschten wir auch und lernten mehr über Störche mit dem Verlag neunmalklug. Gespannt hörten wir außerdem Klaus Baumgart zu. Immer eine Freude.

Die BuchBerlin rockt. Obwohl mir die Location an der Sonnenallee besser gefallen hat. Und die S-Bahn in unsere Richtung wieder nicht fuhr. Wie vor zwei Jahren. Mir gefällt, die überschaubare Größe im Vergleich zu Frankfurt. Das war mir definitiv zu viel. Wachsen kann die Messe noch ein bisschen. Mit Herz. Mit Klasse statt Masse.

Was bedeutet für dich lesen?

Die Initiatorinnen haben diese Frage großartigen Menschen aus der Buchszene gestellt. Eine Idee, die mir sehr gefiel.

Mit vier selbstgekauften Schätzen zogen das Tochterkind und ich nach vier Stunden nach Hause los. Zum vierten Mal waren wir bei der Messe und ich bin erfreut über so viel Liebe zum Buch und das Engagement zur Leseförderung.

Herzlichen Glückwunsch BuchBerlin zur fünften Messe. Es war mir eine Freude. Wie im letzten Jahr.

Welche Bedeutung haben Bücher in deinem Leben? Hast du darüber schon nachgedacht?

Anne

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Heute ein Buch zum Nikolaus - x-mal anders sein 10. Dezember 2018 at 6:35

    […] wie bei der nachhaltigen Verlagsführung. So war der Verlag beim Heldenmarkt zu finden und bei der BuchBerlin hatte ich dann ausgiebig Zeit zum […]

  • Reply Christian 16. Dezember 2018 at 20:36

    Liebe Anne,

    wow, wow, wow. Dir ist Taubenalma unter der Masse an Büchern aufgefallen. Es freut mich auch sehr, dass Dir der Untertitel gefällt. 🙂 Ganz lieben Dank für die Erwähnung. 🙏

    Liebe Grüße, Christian

    • Reply Anne 17. Dezember 2018 at 15:19

      Lieber Christian, natürlich ist es mir aufgefallen. Ich mag besondere Bücher, die sich mit dem Sein beschäftigen.
      Viel Erfolg noch, sodass viele dein Buch lesen.
      Viele Grüße Anne

  • Reply Jahresende - x-mal anders sein 31. Dezember 2018 at 7:38

    […] was wohl nicht weniger wird. Da waren die didacta, die Leipziger Buchmesse, die Blogfamilia und die BuchBerlin wahre […]

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen